Der perfekte Heiratsantrag – Ideen für den großen Tag

Heiratsantrag

Der perfekte Heiratsantrag

…existiert nicht. Der Antrag ist eine ganz persönliche Sache, die auf ihren Partner “maßgeschneidert” werden muss. Mit dem Heiratsantrag bzw. der Verlobung beginnt alles! Traditionell bittet der Mann die Frau, aber heutzutage ist alles viel ungezwungener und die Rollen werden auch hier des öfteren getauscht. Aber egal wer den Antrag stellt, der Moment sollte einzigartig sein!

In der Vergangenheit war der Heiratsantrag ein Akt, der die ganze Familie betroffen hat. Da ging der Mann noch brav und anständig zum Vater der Braut und hielt um die Hand an. Das war oft die größere Hürde, als das Fragen der Braut.

Heutzutage muss man sich diesen Traditionen nicht mehr beugen und darf den Hochzeitsantrag gestalten, wie man es für richtig hält. Hier ein paar Ideen, wie sie die “Chancen” steigern können, damit ihr Partner den Heiratsantrag mit “Ja!” beantwortet:

Der Ort des Kennenlernens

Der Ort und der Tag des Kennenlernens ist bei den meisten Paaren unvergessen: Ein Lokal, ein Urlaubsort oder einfach nur der kleine Weg beim Spaziergang im Herbst – der Ort der ersten Begegnung bleibt für immer in Erinnerung.

Waldweg im Herbst

Wenn der Ort für sie nicht mehr “greifbar” ist (beispielsweise gibt es das Lokal, wo sie ihren Partner kennengelernt haben, nicht mehr), dann müssen sie kreativ werden. Stöbern sie in ihren Erinnerungen, wo es ihrem Partner immer besonders gut gefallen hat und planen sie den Heiratsantrag dort.

Romantisch, witzig oder total schräg

Niemand kennt ihren Partner so gut wie sie. Sie werden am besten wissen, worauf der Partner positiv reagiert. Die einen mögen es so richtig romantisch: Sonnenuntergang, Strand, Meeresrauschen und Vogelgesang. Andere wiederum wollen den Heiratsantrag in der Öffentlichkeit stellen und müssen ein wenig mehr “Aufwand” betreiben. Aber es lohnt sich, wie sie sehen:
Sehr kreativ bei der Wahl des Ortes und der Art des Antrags war auch dieser junge Mann im Video. Allerdings ist der Aufwand dahinter ziemlich groß. Aber er lohnt sich:

Was man keinesfalls vergessen sollte

Bereiten sie sich vor, denn eines ist gewiss: An dem Tag, an dem sie den Hochzeitsantrag stellen, werden sie nervös sein. Sehr nervös! Also planen sie ihr Vorgehen genau! Reservieren sie beispielsweise rechtzeitig einen Tisch im Lokal oder besprechen sie ihr Vorhaben mit guten Freunden und/oder Geschwistern, wenn sie mehr Leute für den perfekten Heiratsantrag benötigen. Und spielen sie gegenüber ihrem Partner nicht den Geheimnisvollen. Im Vorfeld muss es so aussehen, als wäre der Tag des Antrags ein ganz normaler Tag.

Was sie auf keinen Fall vergessen dürfen, ist natürlich der Verlobungsring! Und auch hier müssen sie genau wissen, was ihr Partner bevorzugt! Bei manchen Partnern kommen dezente Ringe weit besser an, als die “Klunker”, die uns Hollywood in den Filmen zeigt. Weniger Karat ist oftmals mehr. Aber den Geschmack ihres Partners kennen sie besser als wir.

Und dann?

Für den Fall der Fälle, dass sie die gewünscht Antwort auf ihren Heiratsantrag erhalten haben, gelten sie als “verlobt”. Dafür gibt es in Deutschland sogar ein Gesetz (§§ 1297–1302 BGB). Aber die Paragrafen sollen hier einmal Nebensache sein.

Besprechen sie mit ihrem Partner, wann die Hochzeit stattfinden soll. Empfehlenswert ist es aber allemal, die Gäste von ihrem Vorhaben zu informieren und einen “Terminblocker” in Form einer Save-the-date-Karte zu verschicken. Über die Planung bzw. Vorbereitung einer Hochzeit aus unserer Sicht und Erfahrung, werden wir auch noch einen Blog verfassen.

Wir wünschen ihnen, dass sie den perfekten Hochzeitsantrag für sich finden. Und natürlich, dass sie von ihrem Partner die Antwort erhalten, die sie sich wünschen: das JA-Wort!

Herzlichst,
Ihr Alex Januschewsky

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]
Alex

Über 

Grafik- und Kommunikationsdesigner seit den frühen 1990ern mit deutlichem Hang zur Technik. Deswegen gestalte ich nicht nur unsere Hochzeitskarten, sondern kümmere mich auch um alle technischen Belange von hochzeitseinladungen.de. Und natürlich bin ich auch glücklich verheiratet - seit 1997.

    Mehr über mich finden sie auf
  • facebook
  • googleplus
  • twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.