Hochzeit & Hochzeitsvorbereitungen: Wo fängt man an?

ringe hochzeit

3 Tipps, die jedem Hochzeitspaar das Anfangen erleichtern

Aller Anfang ist schwer – so heißt es zumindest. Das muss aber nicht sein, wenn Braut und Bräutigam die richtigen Strategien für erfolgreiche Hochzeitsvorbereitungen verfolgen.

1. Immer locker bleiben

Hochzeitsvorbereitungen - da gehört die passende Papeterie einfach dazu!
Nur die Liebe zählt!

Das ist die erste und wichtigste Strategie! Die Hochzeit und die Hochzeitsvorbereitungen sollen Spaß machen! Auch wenn Sie die Party Ihres Lebens organisieren – bleiben Sie entspannt.
Es geht an diesem Tag nur um Ihre Gefühle und Ihre Wünsche! Lassen Sie sich nicht verrückt machen! Es gibt viele schöne Dinge, die rund um das Thema Hochzeit angeboten werden. Doch man kann sich schnell in Detailverliebtheit verlieren. Doch glauben Sie mir: keinem Gast wird Ihre Hochzeit nicht gefallen, nur weil Sie vorab auf eine Save-the-Date Karte verzichtet haben, auf der Feier keinen Sekt servieren oder ein Hochzeitsmenü anbieten, das nicht nach seinem Geschmack ist.

2. Sammeln Sie die Ideen, die Ihnen gefallen.

Die Hochzeit bleibt das Fest der großen Gefühle. Da gehören schöne Dekorationsideen und passende Papeterie einfach dazu.
Die Hochzeit bleibt das Fest der großen Gefühle. Da gehören schöne Dekorationsideen und passende Papeterie einfach dazu.

Sammeln Sie bei Ihren Hochzeitsvorbereitungen alles, was Ihnen irgendwie gefällt. Von Brautmode bis hin zu schönen Hochzeitssprüchen und Texten. Schneiden Sie Bilder aus Magazinen aus. Organisieren Sie sich. Sortieren Sie und bringen Sie alle Dinge an einem Platz zusammen. Also einfach Ordner oder ein Notizheft anlegen, Listen erstellen oder eine eigene Pinnwand für die Hochzeit kreieren. Moderne Bräute nennen das Moodboard (engl. mood „Stimmung“, board „Tafel“). Sie werden sehen, schon bald fügt sich Ihr eigenes Hochzeitskonzept zusammen und Sie haben Ihre Hochzeitsfarben und Ihren Stil gefunden!

3. Der rote Faden: das Um und Auf guter Hochzeitsvorbereitungen

Der rote Faden - hier in violett
Der “rote Faden” – hier in violett

Um einer Hochzeit einen stimmigen “roten Faden” zu verleihen, der alles zusammenhält, ist die Papeterie einfach ideal. Kein anderes Element einer Hochzeit schafft es so schnell und einfach den Auftritt einer Hochzeit zu definieren. Vom ersten Eindruck – mit einer persönlichen Hochzeitseinladung, zu liebevollen Taschentuchhüllen und Namenskarten über traumhafte Papierdekorationen – bis hin zum letzten Detail der Dankeskarte.

Und nicht vergessen: Treffen Sie Entscheidungen nur für sich und nicht, um es anderen Recht zu machen – schließlich stehen an diesem Tag nur Sie im Mittelpunkt. Behalten Sie dabei Ihr Budget im Auge und bleiben Sie entspannt! Träumen Sie und lassen Sie sich inspirieren. Es geht nur um Sie!

Genießen Sie Ihre Hochzeitsvorbereitungen, Ihr Alex Januschewsky

Merken

[Gesamt:5    Durchschnitt: 3.8/5]
Alex

Über 

Grafik- und Kommunikationsdesigner seit den frühen 1990ern mit deutlichem Hang zur Technik. Deswegen gestalte ich nicht nur unsere Hochzeitskarten, sondern kümmere mich auch um alle technischen Belange von hochzeitseinladungen.de. Und natürlich bin ich auch glücklich verheiratet - seit 1997.

    Mehr über mich finden sie auf
  • facebook
  • googleplus
  • twitter

2 Gedanken zu „Hochzeit & Hochzeitsvorbereitungen: Wo fängt man an?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.