10 ultimative Tipps für den Text eurer Hochzeitseinladung

10 ultimative Tipps für den Text eurer Hochzeitseinladung

Die 10 ultimativen Tipps, wie den Text für deine Hochzeitseinladungen persönlich und mit allen wichtigen Informationen formulieren kannst.

Die richtige Formulierung für die Hochzeitseinladungen zu finden, ist gar nicht so einfach, wie man vielleicht denkt. Neben den allgemeinen Informationen wie Datum, Uhrzeit und Ort gehören auch ein paar persönliche Worte und einige Details zur Hochzeitsfeier dazu.

Wir haben für dich die 10 ultimativen Tipps zusammengestellt, wie du den richtigen Text für deine Einladungen zur Hochzeit findest.

1. Wichtige Informationen sammeln

Bevor du anfängst Texte zu formulieren und zu überlegen, was wo stehen soll, schreib dir im ersten Schritt alle wichtigen Informationen heraus, die für deine Gäste relevant sind. 

Überlege gemeinsam mit deinem Partner, welche Details ihr mit euren Liebsten teilen wollt und welche auf keinen Fall fehlen dürfen. Hier ein paar Beispiele:

Dinge, die in die Einladungen gehören:

  • Datum
  • Uhrzeit
  • Ort
  • Art der Trauung (Standesamt, kirchliche/freie Trauung oder nur Feier)

Dinge, die ihr sonst noch in die Einladungskarten schreiben könnt:

  • Rückmeldefrist für Zu- und Absagen
  • Adresse von Location oder Übernachtungsmöglichkeiten
  • Kontaktdaten von euch oder den Trauzeugen
  • Dresscode
  • Geschenkwünsche
Wichtige Rahmendaten rund um eure Hochzeit dürfen in den Einladungskarten nicht fehlen.

 

2. Namen nicht vergessen

So simpel, wie es klingt: Auf eure Hochzeitseinladungen gehören eure Namen. Ihr könnt sie vorne auf der ersten Seite platzieren oder unter euren Einladungstext setzen und nur Vornamen oder auch die Nachnamen benutzen. Wie und wo ihr eure Namen platziert, ist am Ende egal, nur vergessen solltet ihr sie nicht.

Einladung zur Hochzeit Retro Romance

Einladung zur Hochzeit Eukalyptus

Einladung zur Hochzeit Zartes Pastell

3. Inspiration holen

Man muss das Rad nicht neu erfinden. Holt euch Inspiration und schaut im Internet nach Mustertexten für Hochzeitseinladungen. Ihr werdet viele verschiedene Ideen und Vorschläge finden, aus denen ihr euch die passenden Textzeilen für eure Hochzeit heraussuchen könnt.

4. Persönliche Worte

Neben den allgemeinen Informationen gehören ein paar persönliche Worte mit zum guten Ton bei Hochzeitseinladungen. Diese können ganz unterschiedlich aussehen. Ihr könnt zum Beispiel einsteigen mit einem Hintergrund aus eurer Liebesgeschichte, z.B. “Nach 2 Jahren wilder Ehe…” oder “Gemeinsam um die Welt gereist, um jetzt gemeinsam anzukommen…”. Ihr könnt eure Einladungen aber auch mit ein paar persönlichen Worten abschließen. Sätze wie “Wir freuen uns sehr auf euch.” oder “ Wir können es kaum erwarten, unsere Hochzeit mit euch zu feiern” gehören zu den Klassikern und kommen immer gut an. 

Wer ausreichend Platz hat, kann auch eine kleine Anekdote, ein gemeinsames Schlüsselerlebnis oder einen typischen Spruch einsetzen.

Einladung zur Hochzeit Modern Rose

Einladung zur Hochzeit Golden Letters

Einladung zur Hochzeit Modern Botanical

5. Liebeszitate und Hochzeitssprüche

Wer seine Liebe unterstreichen will, kann seine Einladungen mit schönen Zitaten zur Hochzeit verzieren. Es gibt viele Autoren, Dichter und Denker, die wunderschöne Sprüche rund um die Liebe verfasst haben oder emotional starke Songtexte, die eure Liebe beschreiben können. Wer kirchlich heiratet, kann auch bereits seinen Trauspruch oder ein schönes Bibelzitat auf den Einladungskarten platzieren.

6. Fotos einsetzen

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Setzt ein, zwei, drei oder mehr Fotos auf euren Einladungen ein, um eure Liebe zu beschreiben. Dabei ist es egal, ob ihr Urlaubsfotos von euch benutzt oder ein extra Verlobungsshooting durchgeführt habt. Wer nicht selbst im Mittelpunkt seiner Einladungen stehen will, kann zum Beispiel auch Bilder der Location einsetzen. Damit bekommt der Eingeladene einen direkten Bezug zu euch oder dem Ort, an dem ihr euch das Ja-Wort geben werdet.

Romantische Bilder versprühen die Liebe geradezu.

 

7. Bleibt ihr selbst

Nicht nur vom Stil der Karte sondern auch beim Text solltet ihr euch treu bleiben. Wenn ihr eher locker und modern seid, schreibt auch so. Mögt ihr es gerne klassisch und elegant, verstellt euch nicht. So wie ihr seid und eure Liebe lebt, sollten auch eure Einladungen werden. 

8. Pause machen

Wenn euch nichts mehr einfällt oder ihr einfach schon zu viele Mustertexte und Beispiele gelesen habt, lasst eure Einladungen ein paar Tage liegen und setzt euch mit etwas Abstand noch einmal heran. Das nimmt den Tunnelblick und bringt euch vielleicht ein paar neue Ideen.

Einladung zur Hochzeit Eukalyptus Monogramm

Einladung zur Hochzeit Olive

Einladung zur Hochzeit Blätterkranz

9. Mit dem Herzen sprechen

Wenn euch keine Liebeszitate gefallen, ihr keine Gedichte oder Sprüche in euren Einladungen haben möchtet, hört einfach auf euer Herz. Schreibt was ihr denkt. Bei der Formulierung helfen Fragen wie “Warum will ich diese Menschen dabei haben und warum macht es mich glücklich, wenn sie dabei wären? Wofür liebe ich meinen Partner oder meine Freunde/Familie besonders? Was verbindet euch?” 

10. Hilfe holen

Wie ihr eure Hochzeitseinladungen haben wollt, sollt ganz alleine eure Sache sein. Trotzdem kann es helfen, wenn ihr zum Beispiel eure Familie oder die Trauzeugen zur Unterstützung holt. Sie können euch bei Formulierungen helfen oder einfach euren Text Korrektur lesen; vielleicht haben sie sogar einen Spruch parat, der euch so nicht eingefallen wäre, aber euch perfekt beschreibt.

Mit ein wenig Hilfe bekommt ihr den perfekten Text für eure Hochzeitseinladung.